FitSeat vs. Aldi Deskbike – Was sind die Unterschiede?

Fragezeiche petrol

Du weißt wie schlecht der Bewegungsmangel am Arbeitsplatz für Deine Gesundheit ist. Du hast Dich entschieden, Dir ein Tischfahrrad zu besorgen, um den Bewegungsmangel vorzubeugen. Jetzt fragst Du Dich was für ein Tischfahrrad solltest Du auswählen? Lohnt es sich ein teures Premium Produkt zu kaufen oder ist die billigere Heimtrainer-Versionen wie das SportPlus Tischfahrrad vom Aldi ausreichend? Der eine oder andere Unterschied ist offensichtlich. Es ist aber schwierig alle Details, die die beiden Produkte unterscheiden, auf den ersten Blick zu erkennen. FitSeat vs. Aldi Deskbike – Was sind die Unterschiede? 

Eins ist klar – ein Deskbike, das nicht genutzt wird, ist sinnlos, egal wie viel es kostet. Damit es genutzt wird bzw. wirklich einen Sinn macht, solltest Du es bequem und effektiv in Deinem Arbeitstag integrieren, und zwar für längere Zeit.  Um deine Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir eine Tabelle erstellt, wo wir FitSeat vs. Aldi Deskbike – SportPlus vergleichen. 

FitSeat vs. Aldi Deskbike

EIGENSCHAFTFITSEATALDI DESKBIKE
1. Kostenloser Testzeit 4 Wochen Nicht möglich 
2. Garantie lebenslang 3 Jahre 
3. Geräteklasse Professional Use (häufige Nutzung) Home Use (seltene Nutzung) 
4. Kaufberatung Auf Deutsch und Englisch Nicht vorhanden 
5. Hergestellt in Made in Germany Made in China 
6. Lieferung und Montage Wird komplett montiert ausgeliefert Muss nach der Lieferung montiert werden 
7. Sitzwinkel FitSeat hat einen steilen Sitzwinkel, so dass man automatisch mit einem geraden Rücken auf dem FitSeat sitzt. Dadurch wird die Wirbelsäule optimal belastet, die Rückenmuskulatur trainiert und die Wirbelsäule mobilisiert. Das Deskbike hat einen flachen Sitzwinkel, dadurch fällt man beim Sitzen automatisch in eine Runde, eingefallene Sitzposition. Ein Rundrücken kann schnell zu Rückenprobleme führen, da die Wirbelsäule ungünstig belastet wird. 
8. Beckenstütze zur Rückenentlastung Ja nein 
9. Geeignet für Körpergrößen 1,50 bis 2,00 m 1,60 bis 1,80 m 
10. Trainingscomputer Ja, optional Ja, am Rahmen   
11. Sattel Fahrrad-Gel Sattel austauschbar Sattel nicht austauschbar 
12. Sattelwinkel Einstellbar Nicht einstellbar 
13. Trittwiderstand Einstellung Stufenlos am Sattel 8 Stufen am Rahmen 
14. Tretkurbel Länge wie bei einem Erwachsenen Fahrrad Kurze-Länge wie bei einem Kinderfahrrad 
15. Rückwärts treten Ja begrenzt möglich 
16.   Mobilität 5 gewichtsgebremste Rollen; Bewegung in alles Richtung 2 Transportrollen; Bewegung vor- und zurück 
17. Zusammenklappbar Nein ja 
18. Rahmen Material FSC zertifiziertes Holz Stahl und Plastik 
19. Maximal Gewicht 120 kg 100 kg 
20. Strom / Batterie für Betrieb notwendig Nein ja 
21. Produktberatung Auf Deutsch und Englisch Nicht vorhanden 
22. Reparatur Möglich Nicht möglich 
23. Ersatzteile Vorhanden Nicht vorhanden 

Fazit:

Du musst entscheiden was Dir lieber ist. Ein hochwertiges Tischfahrrad, das nachhaltig in Deutschland hergestellt wird. Ein Tischfahrrad mit dem Du lange Freude haben wirst. Oder ein billiges Deskbike, das in Fernost hergestellt und erst hierher transportiert werden muss. Ein Deskbike, das nach kurzer Zeit defekt sein wird, nicht repariert werden kann, in den Müll wandert und noch mehr Plastikmüll erzeugt. 

Deskbike, FitSeat

FitSeat unverbindlich Probefahren:
4 Wochen - kostenlos!

Du bist noch unentschlossen? Kein Problem! Viele unserer Kunden haben einfach Folgendes gemacht: sie haben unsere attraktive Probefahrt-Aktion mitgenommen. Teste FitSeat unverbindlich und kostenlos! Denn nur wenn Du 100% zufrieden bist, darfst Du Deinen FitSeat behalten.

Große Partner und Kunden nutzen FitSeat Premium Deskbike

Kontakt

Newsletter


© Copyright 2022 FitSeat | Dr. Jan Gumprecht | Datenschutzerklärung | Cookie-Richtlinie | AGB und Widerrufsbelehrung