FitSeat vs. Deskbike – Was sind die 29 Unterschiede?

Wir werden häufig gefragt, wo die Unterschiede zwischen FitSeat und den vielen Deskbikes am Markt sind. Um Licht ins dunkel zu bringen findest Du in diesem Artikel eine Auflistung der Unterschiede zwischen den Produkten. Wie Du lesen kannst, sind Unterschiede zwischen FitSeat und Deskbike sehr groß.

Wenn Du die Unterschiede lieber in Ruhe offline lesen, kannst Du Dir unser FitSeat Infopaket herunterladen ⇒ Download

Alle Vorteile auf einen Blick:

  1. Entwicklungsgeschichte
  2. Ergonomie
  3. Sicherheit
  4. Return-On-Investment
  5. Umweltfreundlichkeit
  6. Nachhaltigkeit
  7. FitSeat ist preiswert
  8. FitSeat kann man mieten
  9. Fitseat steht für Natürlichkeit
  10. Verlässlichkeit und Haltbarkeit
  11. Qualität
  12. Komfort
  13. FitSeat ist modular
  14. FitSeat ist mobil
  15. Körpergröße
  16. Größeneinstellung
  17. FitSeat steht für Präzision
  18. FitSeat funktioniert rein mechanisch und benötigt keinen Strom
  19. Reparatur
  20. Service & Support
  21. Zusammenbau / Montage
  22. FitSeat ist innovativ
  23. FitSeat ist funktional und reduziert auf das Wesentliche
  24. FitSeat ist individualisierbar
  25. FitSeat steht für Erfolg
  26. FitSeat steht für Mut
  27. FitSeat zeugt von Stolz
  28. FitSeat zeigt Wertschätzung
  29. FitSeat macht Spaß

———-

FitSeat Birne

1. Entwicklungsgeschichte

FitSeat – Entwicklung mit Herzblut

Erfinder und Gründer Dr.-Ing. Jan Gumprecht hat den FitSeat aus Eigenbedarf in unzähligen Iterationsschritte selbst entwickelt – „mit der Hand am Arm“ wie es Jochen Schweizer in die Höhle der Löwen bezeichnet hätte. In unserem Magazinartikel zur Gründungsgeschichte erfährst Du mehr dazu.

Erstes Deskbike

Die Idee für das erste Deskbike stammt von den Zwillingen Joost und Martijn Bary aus den Niederlanden. Das Deskbike ist keine Neuentwicklung. Das Deskbike entstand durch die Anpassung eines Hometrainers der untersten Preiskategorie aus China für die Nutzung Büro [1]. Neben dem Deskbike, dass die Niederländer aus China importieren gibt es eine Vielzahl an Klonen am Markt.

2. Ergonomie

FitSeat passt sich an die Bedürfnisse des Menschen an und ist aus folgenden Gründen ergonomisch:

  • FitSeat hat einen steilen Sitzwinkel, so dass man automatisch mit einem geraden Rücken auf dem FitSeat sitzt. Dadurch wird die Wirbelsäule optimal belastet, die Rückenmuskulatur trainiert und die Wirbelsäule mobilisiert. Dank der Beckenstütze kann man den Rücken kurzzeitig bei Bedarf entlasten.
  • FitSeat hat einen einstellbaren Sattelwinkel, der an die Anatomie des Benutzers angepasst werden kann.
  • FitSeat hat einen austauschbaren Fahrrad-Gelsattel, der bei Bedarf gegen ein anderes Modell getauscht werden kann.
  • Die Sattelhöhe des FitSeats kann stufenlos an die Größe des Benutzers angepasst werden.

Billige Deskbikes sind aus folgenden Gründen weniger ergonomisch:

  • Billige Deskbikes haben einen flachen Sitzwinkel, dadurch fällt man beim Sitzen automatisch in eine Runde, eingefallene Sitzposition. Ein Rundrücken kann schnell zu Rückenprobleme führen, da sie Wirbelsäule ungünstig belastet wird. Zusätzlich kann der kleine Öffnungswinkel zu einer Verkürzung der Tensormuskeln am Oberschenkel führen.
  • Billige Deskbikes bieten keine Möglichkeit den Rücken kurzzeitig zu entlasten, da sie keine Rückenlehne besitzen.

FitSeat Workstation Skizze

3. Sicherheit

FitSeat ist aus folgenden Gründen sicher und für den Einsatz im Büro geeignet:

  • FitSeat ist sicher, weil er wie in der DIN EN 1335 vorgegeben auf fünf Rollen gelagert ist. Zusätzlich sind die Rollen gewichtsgebremst, d.h. sobald jemand auf dem FitSeat sitzt, kann der FitSeat nie unerwartet wegrollen.
  • FitSeat ist sicher, weil er eine Beckenstütze hat. Dadurch ist sichergestellt, dass niemand rückwärts vom FitSeat fallen kann.
  • FitSeat ist sicher, weil einen Freilauf hat. Dadurch besteht nie die Gefahr, dass man sich durch selbstdrehende Pedale verletzt.
  • FitSeat ist sicher, weil er standfest ist und Stabilität ausstrahlt, unter anderem weil Sattelstütze passgenau geführt und stabil in der Wunschposition bleibt.
  • FitSeat ist sicher, weil wir nur unbedenkliche Werkstoffe einsetzen.
  • FitSeat ist sicher, weil wir nur hochwertige Materialien einsetzen.
  • FitSeat ist sicher, weil wir eine ständige Qualitätskontrolle auf Einzelstück-Basis durchführen.
  • FitSeat ist sicher, weil er komplett montiert ausgeliefert wird und nicht falsch zusammengebaut wird.

Billige Deskbikes sind aus folgenden Gründen unsicher:

  • Billige Deskbikes sind unsicher, weil sie minderwertige Materialien verwenden. Wie lange diese halten oder ob sie giftige Komponenten enthalten ist unklar. Von den Aufsichtsbehörden werden ständig Produkte aus Fernost aufgrund von giftigen Bestandteilen aus dem Markt gezogen.
  • Billige Deskbikes sind unsicher, weil sie keinen Freilauf haben. Sollten sie mal vom Pedal rutschen, bohrt sich das selbige in ihre Wade. Es besteht akute Unfallgefahr.
  • Billige Deskbikes sind unsicher, weil sie nicht kippstabil sind. Die Grundfläche ist in der Regel zu schmal,
  • Billige Deskbikes sind unsicher, weil die Sattelstange wackelt. Die Sattelstange wackelt, weil passgenauen Führungen zu teuer sind. Durch die Instabilität fühlen sich Benutzer verunsichert aus Angst vom Bike zu fallen und benutzen das Deskbike nicht mehr.
  • Billige Deskbikes sind unsicher, weil Sie keine Rückenlehne haben. Dadurch kann man leicht rückwärts vom Sattel fallen.
  • Billige Deskbikes sind unsicher, weil Sie auf Rollen gelagert sind, die sich nicht fixieren lassen. Es besteht ständig die Gefahr, dass das Deskbike wegrollt.

4. Return-On-Investment

Mit dem FitSeat investieren Sie in gute Qualität. Wie jeder weiß hat Qualität ihren Preis. Dafür werden Sie ihren FitSeat gerne benutzen und lange daran Freude haben. Die kosten auf die Lebensdauer gerechnet, sind somit gering. Auf der anderen Seite nützt es ihnen nichts, wenn sie an der falschen Ecke sparen und Geld für ein billiges Deskbike verbrennen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass das billige Deskbike nicht benutzt wird, weil es zu viele Nachteile hat. Nicht umsonst heißt es „Wer billig kauft, kauft zweimal“. Investieren Sie lieber sofort in FitSeat und sparen langfristig!

5. Umweltfreundlichkeit

FitSeat ist aus folgenden Gründen gut für die Umwelt:

  • FitSeat benötigt für die Benutzung kein Strom. Alles funktioniert rein mechanisch.
  • FitSeat ist Made in Germany, daher sind weder für die Herstellung noch zur Auslieferung an den Kunden lange Transportwege notwendig.
  • FitSeat wärmt im Winter das Büro und hilft Heizkosten zu sparen.
  • FitSeat ist komplett reparierbar und muss bei einem kleinen Defekt nicht sofort weggeworfen werden.
  • Bei FitSeat werden nur nachhaltige Materialien verbaut, die umweltfreundlich entsorgt werden können, weil sie keine Giftstoffe enthalten.
  • FitSeat macht fit und motiviert zum Fahrrad fahren in der Freizeit, entsprechend wird die sich die umweltschädliche Autonutzung reduzieren.

Billige Deskbikes sind aus folgenden Gründen nicht umweltfreundlich:

  • Billige Deskbikes sind nicht für den dauerhaften Betrieb ausgelegt und werden bei intensiver Benutzung nach kurzer Zeit kaputt gehen.
  • Billige Deskbikes bestehen aus minderwertigen Materialien, die nicht lange halten und im schlimmsten Fall noch umweltschädliche und gesundheitsgefährdende Giftstoffe enthalten.
  • Billige Deskbikes müssen aufwendig aus Fernost nach Europa importiert werden.
  • Billige Deskbikes können nicht repariert werden und müssen bei einem Defekt entsorgt werden.

6. Nachhaltigkeit

FitSeat ist ressourcenschonend,

  • weil er Made in Germany ist und keine langen Transportwege notwendig sind,
  • weil er aus hochwertigen Komponenten besteht, die lange halten,
  • weil er keine giftigen Materialien enthält, die nach der Entsorgung die Umwelt belasten und
  • weil er komplett repariert werden kann und daher keine Einwegprodukt ist.

Warum billige Deskbikes nichts nachhaltig sind, haben wir bereits im Abschnitt Umweltfreundlichkeit beschrieben.

7. FitSeat ist preiswert

FitSeat ist für den Dauerbetrieb ausgelegt, vergleichbar zu professionellen Fahrradergometern, die im Fitnessstudio stehen. Profi-Ergometer kosten um die 4000 EUR, da hier hochwertige und haltbare Komponenten verbaut werden. Im Vergleich dazu ist FitSeat ein Schnäppchen.

Billige Deskbikes sind vergleichbar mit Heimtrainern, die maximal für eine Stunde Benutzung pro Woche ausgelegt sind, bevor sie spätestens nach zwei Jahre, kurz nach Ende der Garantie ihren Geist aufgeben.

8. FitSeat kann man mieten

Es gibt die Möglichkeit FitSeat 12 oder 24 Monate zu mieten. Als Kunden haben sie dadurch folgende Vorteile:

  • Sie haben immer ein neues und funktionsfähiges Gerät.
  • Sie müssen sich um Service und Wartung nicht kümmern.
  • Sie können alle Investitionen direkt abschreiben und müssen die Anschaffung in der Bilanz nicht aktivieren.

9. FitSeat steht für Natürlichkeit

FitSeat als Produkt steht genauso für Natürlichkeit, wie die Firma, die dahinter steckt. Die tragende Struktur von FitSeat besteht aus Holz, einem natürlichen und nachwachsenden Rohstoff. FitSeat ist wie die Natur reduziert auf das Wesentliche. Unnötigen SchnickSchnack sowie umweltbelastende Materialien haben wir weggelassen und ein Produkt geschaffen, das genauso aufrichtig und authentisch ist wie seine Benutzer. Wir bei FitSeat stehen für Ehrlichkeit, Glaubwürdigkeit und Vertrauenswürdigkeit.

10. Verlässlichkeit und Haltbarkeit

Bei FitSeat werden nur hochwertige Komponenten verbaut, die eine lange Lebensdauer haben. Der größte Verschleiß entsteht am Antriebsriemen, den wir aus dem Automobilsektor beziehen. Im Auto verbaut hält der Riemen 200.000 Kilometer. Sollte doch mal etwas kaputt gehen, kann der FitSeat komplett zerlegt und repariert werden.

Billige Deskbikes sind als Wegwerfprodukte konzipiert und mit minderwertigen Komponenten bestückt. In der Sportartikelbranche gibt es ein „Dirty little Secret“ wonach davon ausgegangen wird, dass Heimsportgeräte in der Regel nicht benutzt werden und es daher keine Rolle spielt, wenn schlechte Komponenten verbaut werden. Mit einem billigen Deskbike können Sie sich schon auf Probleme einstellen.

11. Qualität

Qualität ist wenn der Kunden zurückkommt, nicht das Produkt oder anders ausgedrückt – Qualität ist was der Kunde der will. Unser Ziel war es mit FitSeat ein Produkt zu entwickeln, dass den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden entspricht. Folgende Eigenschaften haben sich dabei herauskristallisiert und wurden von uns umgesetzt:

  • FitSeat darf nicht von eigentlichen Arbeit ablenken, sonst bietet er zu wenig Mehrwert.
  • FitSeat muss bequem und kinderleicht in der Bedienung sein, sonst wird er nicht benutzt.
  • FitSeat muss ergonomisch sein, sonst macht er keinen Sinn.
  • FitSeat muss sicher sein, sonst kann er nicht am Arbeitsplatz eingesetzt werden.
  • FitSeat muss möglichst leise sein, sonst wird er nicht am Arbeitsplatz akzeptiert.

12. Komfort

FitSeat ist aus folgenden Gründen bequem:

  • FitSeat ist bequem, weil er einen weichen Fahrrad-Gelsattel hat, der sich optimal an die menschliche Anatomie anpasst. Wir nutzen ganz bewusst einen Standardsattel mit Standardbefestigung, weil es keinen Sattel gibt der für alle gleich bequem ist. Durch die Standardbefestigung kann jeder bei Bedarf den Sattel installieren, der für einen bequem ist.
  • FitSeat eine Tretkurbel wie bei einem normalen Fahrrad. Jeder der als Erwachsener schon Mal auf Kinderfahrrad gefahren ist, weiß wie angenehm es ist mit einer normalen Kurbel zu treten.
  • FitSeat hat eine Beckenstütze, an die man sich bei Bedarf kurzzeitig anlehnen kann.
  • FitSeat hat einen steilen Sitzwinkel, der einen automatische in eine aufrechte Sitzhaltung bringt.

Billige Deskbikes sind aus folgenden Gründen unbequem:

  • Billige Deskbikes haben kurze Tretkurbeln, wie bei einem Kinderfahrrad auf denen es keinen Spaß macht zu pedalieren.
  • Billige Deskbikes haben einen billigen Sattel, der für viele unbequem und nicht austauschbar ist.
  • Billige Deskbikes haben keine Rückenlehne, an die man sich bei Bedarf kurz anlehnen kann.
  • Billige Deskbikes haben einen flach Sitzwinkel, der eine Öffnung des Körpers verhindert und eine aufrechte Sitzhaltung sehr schwer macht.

13. FitSeat ist modular

FitSeat ist aus folgenden Gründen modular:

  • FitSeat verwendet hochwertige Standard-Fahrradkomponenten, die austauschbar sind, wie zum Beispiel den Sattel oder die Pedale. Da es keinen Sattel gibt, der jedem passt, kann so jeder den Sattel einsetzen auf dem er sich wohlfühlt.
  • FitSeat ist kann auf Anfrage unterschiedlichen Farben und Holzsorten geliefert werden.

Billige Deskbikes sind aus folgenden Gründen nicht modular:

  • Billige Deskbikes sind nicht modular, weil sie in Massenfertigung hergestellt werden.
  • Billige Deskbikes sind nicht modular, weil sie keine Fahrrad-Standardkomponenten einsetzen können. Ist der Sattel unbequem oder kaputt, haben sie Pech gehabt und müssen mit dem vorlieb nehmen was sie haben.

14. FitSeat ist mobil

FitSeat lässt sich aus folgenden Gründen mobil einsetzen:

  • FitSeat ist auf fünf gewichtsgebremsten Rollen gelagert, die einen einfachen Transport zum Einsatzort ermöglichen.
  • FitSeat benötigt keinen Stromanschluss und kann dadurch überall eingesetzt werden.
  • FitSeat hat nur einen minimalen Platzbedarf. Im Vergleich zu Fahrradergometern wird nur die Hälfte an Stellfläche benötigt.

15. Körpergröße

FitSeat ist für Personen ab einer Größe von 1,50 Meter bis zu 2,00 Meter geeignet und kann dadurch von so gut wie allen Mitarbeitern genutzt werden.

Billige Deskbikes sind nur für Menschen von 1,60 Meter bis 1,80 Meter geeignet. Teilweise gibt es Module, die es ermöglichen, dass billige Deskbikes auf für größere Personen geeignet sind, allerdings ist der Wechsel zeitaufwendig und benötigt Werkzeug.

16. Größeneinstellung

FitSeat lässt sich stufenlos an die Größe des Benutzers anpassen. So kann jeder den FitSeat individuell an seine Bedürfnisse anpassen.

Bei Billige Deskbikes kann die Sattelhöhe nur in groben Stufen verstellt werden und passt dann unter Umständen nicht richtig zur Körpergröße. Wer kennt das Problem nicht, wenn einem beim Gürtel, das eine Loch zu eng ist und beim anderen die Hose rutscht.

17. FitSeat steht für Präzision

FitSeat wurde von Dr.-Ing. Jan Gumprecht entwickelt und ist Made in Germany. Dr. Gumprecht hat im Bereich Medizinrobotik an der Technischen Universität München promoviert. Während seiner Promotion hat er im Bereich der minimal-invasiven Chirurgie ein weltweit neues robotisches System zur intraoperativen sonographischen Unterstützung laparoskopischer Eingriffe an der Niere entwickelt. Das dabei erlange Wissen diente Dr. Gumprecht als Basis für die Entwicklung des FitSeats. Durch die Produktion am Standort Deutschland können wir gewährleisten, dass der Aufwand, den wir in die Entwicklung des FitSeats gesteckt haben auch beim fertigen Produkt ankommt und Sie ein Produkt von höchster Präzision erhalten.

18. FitSeat funktioniert rein mechanisch und benötigt keinen Strom

FitSeat funktioniert bewusst rein mechanisch. Dies hat viele Vorteile für Sie:

  • Schnelle Einsatzbereitschaft: Sie können den FitSeat einfach zum Schreibtisch schieben, sich drauf setzen und loslegen. Es muss nicht erst aufwendig ein Stromanschluss verlegt werden. Die Ladung eines Akkus vor der Benutzung entfällt, weil der Vorbenutzer vergessen hat, den Energiespeicher zu laden.
  • Mobilität: FitSeat lässt sich überall einsetzen, wo man möchte. Man muss nicht darauf achten, ob eine Steckdose in der Nähe ist.
  • Sicherheit: Bei FitSeat müssen keine Kabel verlegt werden, über die jemand stolpern kann. Bei FitSeat kann niemand einen elektrischen Schock bekommen.
  • Umweltschutz: FitSeat schont die Umwelt, weil er keinen Strom verbraucht, weil kein Elektrosmog entsteht und weil keine Batterie am Ende ihrer Lebensdauer im Sondermüll entsorgt werden muss. Bei mechanischen Komponenten lassen sich Defekte leichter erkennen und reparieren. Bei elektrischen Komponenten kann man in der Regel von außen sich erkennen, ob sie defekt sind oder nicht. Sie müssen ausgetauscht und entsorgt werden.
  • Geringer Folgeaufwand: Für FitSeat sind keine jährlichen Prüftests wie bei Elektrogeräten notwendig.

19. Reparatur

Wir haben den FitSeat so designed, dass er möglichst lange funktionsfähig bleibt. Auch wenn wir uns größte Mühe gegeben haben, lässt es sich ein Defekt nie komplett ausschließen. Da FitSeat komplett zerlegbar ist, können wir alle Teile austauschen und reparieren.

Billige Deskbikes sind nicht für eine lange Lebensdauer ausgelegt und lassen sich in der Regel nicht reparieren. Entweder kann man sie nicht öffnen ohne sie zu zerstören oder man bekommt nicht die passenden Ersatzteile.

20. Service & Support

FitSeat hat seinen Sitz in Ismaning bei München. Sie erhalten bei uns Support auf Deutsch und Englisch.

Die Hersteller von billigen Deskbikes sitzen in Fernost. Die Wahrscheinlichkeit, dass dort jemand deutsch spricht ist sehr gering. Mit Glück können Sie auf Englisch kommunizieren. Ersatzteile zu bekommen, ist sehr schwer bis unmöglich.

21. Zusammenbau / Montage

FitSeat wird komplett montiert ausgeliefert. Sobald er ausgepackt ist, können sie Ihn benutzen. Das hat folgende Vorteile für Sie:

  • Sofortige Einsatzbereitschaft.
  • Sie müssen kein Werkzeug vorhalten.
  • Mehr Sicherheit: Ein falscher Zusammenbau, der zu Sicherheitsrisiken führen kann, ist ausgeschlossen.

Billige Deskbikes muss man erst Aufbauen, wenn man sie erhalten hat. Das hat folgende Nachteile für Sie:

  • Unnötige Bindung von Mitarbeiterressourcen.
  • Sicherheitsrisiko falls das Produkt falsch zusammengebaut wurde.
  • Verlust der Garantie bei falschem Zusammenbau.

22. FitSeat ist innovativ

FitSeat wird ständig weiterentwickelt. Wir sind im laufenden Kontakt mit unseren Kunden und Fans, die uns wertvolles Feedback geben, wie wir FitSeat noch besser machen können. Haben Sie Verbesserungsvorschläge, dann schreiben sie uns diese gerne an ⇒ Kontakt

23. FitSeat ist funktional und reduziert auf das Wesentliche

FitSeat hat keine unnötigen Funktionen, die nicht gebraucht werden und nur vorhan-den sind, um das Produkt „cooler“ erscheinen zu lassen. Je weniger komplex ein Pro-dukt ist, desto einfacher ist die Benutzung und desto ist die Wahrscheinlichkeit ein wirklich haltbares Produkt zu garantieren. Wir glauben daran, dass ein Fokus auf das Wesentliche den größten Mehrwert für unsere Kunden bringt.

24. FitSeat ist individualisierbar

FitSeat kann direkt ab Werk oder nachträglich individualisiert werden. Ab Werk lassen sich die Veredelung und Holzart wählen und optional die Beckenstütze. Nachträglich lassen sich einfach Pedale oder der Sattel tauschen, da beim FitSeat Standard-Fahrradkomponenten verbaut werden. Zusätzlich kann jeder seinen FitSeat natürlich so individualisieren, wie es ihm gefällt. Billige Deskbikes sind ein Massenprodukt, bei dem eine Individualisierung weder ab Werk noch nachträglich möglich ist, da beispielsweise keine Standard-Fahrradkomponenten verbaut werden.

25. FitSeat steht für Erfolg

Erfolgreiche Unternehmen und Forschungseinrichtungen wie Google, SAP oder die TU München haben bereits erkannt, dass Bewegung am Arbeitsplatz entscheidend für den zukünftigen Erfolg ist. Mit FitSeat zeigen Sie nicht nur, dass Sie symbolisch zu dieser Erfolgsgruppe gehören, sondern Sie legen mit FitSeat den Grundstein, dass Sie nachweißlich auch in Zukunft erfolgreich sein werden. Ein hochwertiges Produkt wie FitSeat symbolisiert dabei auf den ersten Blick ihren Unternehmenserfolg.

26. FitSeat steht für Mut

Mit FitSeat beweisen Sie Mut, weil Sie sich trauen neue innovative Wege einzuschlagen. Gerade in unserer globalisierten Welt ist ein verharren auf dem „Status Quo“ eine Garantie zum Scheitern. Wie heißt es so schön „Wer nicht mit der Zeit, geht mit der Zeit“. Nur wer den Mut hat neue Dinge auszuprobieren, wird auch in Zukunft erfolgreich sein. Mit FitSeat machen Sie den ersten Schritt in eine erfolgreiche Zukunft.

27. FitSeat zeugt von Stolz

Mit FitSeat zeigen Sie, dass Ihr Unternehmen von einem starkem Selbstbewusstsein erfüllt ist. Gerade in einer globalisierten Welt, in der immer mehr Produkte austauschbar sind, ist es ein entscheidender Wettbewerbsvorteil, wenn man sich als Unternehmen seiner eigenen Stärken bewusst ist und diese am Markt ausspielt. Mit FitSeat zeigen Sie nach Innen und Außen, dass Sie, genauso wie wir, Wert auf höchste Qualität legen und sich nur mit dem besten zufrieden geben. Darauf können Sie zurecht stolz sein!

28. FitSeat zeigt Wertschätzung

Für jeden Menschen ist Wertschätzung wichtig. FitSeat steht für Wertschätzung auf jeder Ebene. Sei es die Wertschätzung der Mitarbeiter durch den Arbeitgeber, durch die Wertschätzung des eigenen Körpers während der Benutzung oder die Wertschätzung von deutscher Wertarbeit beim Kauf des FitSeats. Unternehmen profitieren besonders von der Wertschätzung der Mitarbeiter, da diese die Motivation steigert und die Frustration senkt sowie die Zufriedenheit mit dem Arbeitgeber steigert und die Mitarbeiter Fluktuation reduziert. In Folge des steigert sich die Produktivität und natürlich auch die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens.

29. FitSeat macht Spaß

Zigfach wurde uns bestätigt, dass man sich jedes Mal gut fühlt und Freude hat, wenn man sich auf dem FitSeat pedaliert. Dies liegt zum einen daran, dass die aktive Bewegung auf dem FitSeat das Wohlbefinden steigert als auch, dass man dem FitSeat ansieht das er mit viele Herzblut und Liebe zum Detail entwickelt und hergestellt wurde.

FitSeat unverbindlich Probefahren:
4 Wochen - kostenlos!

Du bist noch unentschlossen? Kein Problem! Viele unserer Kunden haben einfach Folgendes gemacht: sie haben unsere attraktive Probefahrt-Aktion mitgenommen. Teste FitSeat unverbindlich und kostenlos! Denn nur wenn Du 100% zufrieden bist, darfst Du Deinen FitSeat behalten.

Große Partner und Kunden nutzen FitSeat Premium Deskbike

Kontakt

Newsletter


© Copyright 2021 Fitseat | Dr. Jan Gumprecht | DatenschutzerklärungAGB | Widerrufsbelehrung